Von und mit

KAZOOM!

besteht aus Lisa Suitner, Rebecca Selle und Thomas Welte

ein KünstlerInnenkollektiv, welches sich 2020 in Vorarlberg, Österreich zusammengeschlossen hat.

Inspiriert von zeitgenössischem Clowntheater, Comic Kunst und den Größen der Stummfilmzeit erfinden sie Geschichten, die den Nerv der Zeit treffen.

Die Mittel, derer sie sich bedienen, sind Clownerie, Slapstick, Musik

und der explizite Verzicht auf das gesprochene Wort.

Wir stellen uns vor:

Lisa Suitner ist freischaffende Künstlerin in den Bereichen Schauspiel, Clown, Artistik, Musik, Theaterpädagogik und Regie. Sie hat 2012 ihr Schauspieldiplom an der Clownschule Tamala in Konstanz erhalten, 2014 die „Look, See and Move“ Physical Theatre Ausbildung nach Leqoq bei Norman Taylor absolviert und 2018 ihren Abschluss an der zweijährigen Zirkustheaterschule CAU- Escuela International de Circo y teatro in Granada, Spanien mit den Schwerpunkten Schlappseil und Partnerakrobatik gemacht. Lisa Suitner ist seit 2012 MusikschulClown der Musikschule der Stadt Feldkirch. 2015 hatte sie im Rahmen des KOSMODROM des Theater Kosmos in Bregenz ihr Regiedebüt. Sie ist Preisträgerin des Publikumpreises „Artaud´scher Hammer“als beste Schauspielerin beim MONObene Festival 2015 in Klagenfurt und wurde 2014 & 2016 als beste Strassenmusikerin bei den Herrenberger (D) Strassenmusiktagen ausgezeichnet. 2016 gründete sie das Clowntheater „CIA Alegria“ und spielte bei Festivals im In- und Ausland. 2018 war sie im Tanztheater „Papperlaquatsch“ vom Theater der Figur zu sehen. 2019 stand sie im Musical „Orient Express“ in Buchs (CH) auf der Bühne 2019 gründete sie das Zirkustheaterkollektiv „Trio Palimo“. www.lisasuitner.wordpress.com

Rebecca Selle ist Schauspielerin, Regisseurin und Autorin. Nach ihrem Schauspielstudium in Berlin war sie drei Jahre festes Ensemblemitglied am Dasda Theater Aachen. Seit 2014 ist sie freischaffend. Gastengagements führten sie ans Kosmos Theater (als Schauspielerin 2014, 2017 und 2020 und als Regisseurin 2017) und auf Tournee (2014 für Konzertdirektion Bentz & Partner und 2018/19 für das EURO-Studio Landgraf). Seit Sommer 2015 ist sie als Schauspielerin, Regisseurin, Dramaturgin und Autorin Teil des Shakespeare am Berg Künstlerkollektivs in Bludenz/Österreich. Im Frühjahr 2015 produzierte sie ihren Kurzfilm Tag X in Berlin/Brandenburg (23 Min. Farbe, Buch & Regie). Sie wirkte in mehreren Kurzfilmen mit und stand 2017 in einer Hauptrolle für Weltes Filmadaption von Moustache vor der Kamera. Sie arbeitete als Regieassistentin u.a. für das Theaterschiff Potsdam, das Westfälische Landestheater und das Atze Musiktheater Berlin. Dort hat sie 2017 einen Theaterkinderchor gegründet. 2017-19 war sie mehrfach für das Netzwerk Junge Ohren in Berlin als Regisseurin mit Schülern im Bereich experimentelle Klangforschung tätig. Anfang 2020 war ihr Kindertheaterstück „Der Pianist und das Murmeltier“ (2016 uraufgeführt) als Gastspiel im Stadttheater Lindau zu sehen. Sie lebt und arbeitet in Berlin. https://rebecca-selle.jimdofree.com/

Thomas Welte ist Autor und Regisseur. Sein Debüt feierte er mit dem Theaterstück Chaos Panik Hysterie. Es folgten mehrere Kurzfilme und der abendfüllende Dokumentarfilm s’Ländle – schöne heile Welt. 2012 veröffentlichte Welte seinen ersten Roman Der gläserne Diamant. Für das Theaterstück „Das Verhör“ erhielt er das Arbeitsstipendium für Literatur vom BMUKK sowie das Atelierstipendium in Paliano vom Land Vorarlberg. „Das Verhör“ wurde 2013 im Theater Kosmos in Bregenz uraufgeführt und in das Verlagsprogramm des Kaiserverlages aufgenommen. Seither sind 7 Stücke im Verlag vertreten. 2017 fand die Uraufführung des Stückes „Tanz mit dem Tod“ (Text und Regie) im Theater Kosmos statt. Welte lebt und arbeitet in Wien und Vorarlberg.

weiteres sind folgende Künstler an unserem Projekt beteiligt:

Roland Adlassnigg- Bühne

www.roland-adlassnigg.com

Nicole Wehinger- Kostüm

Anna Haidegger- Mediendesign

www.annahaidegger.com

Thomas Kuschny- Licht